Info for Schools Publicity Photos Technical Info Publicity/e Little Frankenstein (Tech. Sheet) web.doc

Rüssel, Schwanz, Ohr oder Flügel?

Karneval bastelt sich aus allerlei zusammen!


Eine Puppenbauerin sucht nach Pappteilen, um damit das 'großartigste' Tier zu bauen, das es je gab. Mit der wunderschönen Musik von Camille Saint-Saëns, etwas Hilfe von Charles Darwin und einer Menge Pappkartons entsteht

mit viel Fantasie eine neue Geschichte der Möglichkeiten.


Vergnügen, Inspiration und Spaß für alle Liebhaber des Puppentheaters von 4 bis 104 Jahren.


“That was the most creative show I

have ever seen. Really inspiring!”











   




In dieser neuesten Produktion der Lempen Puppets gibt es wenige Worte, denn es steht die Kunst des visuellen Puppentheaters im Vordergrund. Liz Lempen spielt eine Puppenspielerin, die in ihrer Werkstatt Figuren aus Pappe baut. Sie will das 'grossartigste' Tier bauen. Sie findet inspiration in den musikalischen Abschnitten von Camille Saint-Saens "Karneval der Tiere". Jedes Tier hat da seine eigene Musik, daraus entstehen immer neue Ideen und Elemente welche im 'grossartigsten' Tier eingebaut werden. Die Mähne des Löwen, der Rüssel des Elephant oder die Feder des Hahns... aber das Tier wird kompliziert und unstabil. Doch dann kommt der Schwan - einfach, elegant, grossartig! "Cardboard Carneval" wird das Publikum inspirieren und man wird staunen, was man aus einer einfachen Karton-Kiste alles machen kann!




CARDBOARD CARNIVAL

Saint-Saëns' “Karneval der Tiere” - à la Lempen!


Im Repertoire seit 2016


“Lempen Puppet Theatre Company always makes things magic - a very special quality!”

Rachel Feldberg, Ilkley Literature Festival

“Very clever animals and variety.  I loved the swan and the  underwater scene particularly!” FOR BOOKERS (Interview Trailer - the making of  the show)

Story:       Liz and Daniel Lempen

Puppets:   Liz Lempen

Direction:    Mark Whitaker

Music:      "The Carnival of the Animals"

                by Camille Saint-Saëns

Duration:      45 minutes.

Suitability:   4+/Family  


Special thanks to:

Loz Kaye (musical advisor)

The Boo (rehearsal space)

Clare Danek (photography)





Nebst den unzähligen Aufführungen in Grossbritannien

spielten wir das Stück auch international:


SWITZERLAND:   2017  Theater im Waaghaus, Winterthur